Aufregend. So langsam aber sicher neigen sich die Sommerferien in den meisten Bundesländern dem Ende. In Nordrhein-Westfalen und Hamburg wurde der Schulbeginn sogar diese Woche schon eingeläutet – wohl nicht zur Freude aller Schulkinder, da nun die geliebte Ferienzeit vorbei ist. Doch für die Kleinen beginnt nun eine aufregende Zeit, denn es ist Einschulung angesagt.
Doch was braucht ein Erstklässler eigentlich alles? Und was sollte bei keiner Einschulung fehlen?

 Schulranzen

schulranzenBücher, Hefte, Federtasche – da kommt einiges zusammen, was die Kleinen täglich zur Schule bugsieren müssen. Damit das nicht zu sehr auf den Rücken geht, sollte man in einen guten Schulranzen investieren. Wichtig ist hierbei, dass der Ranzen der Rückenform gut angepasst und entsprechend gepolstert ist. Auch die Schultergurte sollten gut gepolstert und breit genug sein, damit sie nicht zu sehr auf die Schultern drücken. Besonders bewährt haben sich auch ein zusätzlicher Brustgurt und Hüftgurt, die dafür sorgen, dass der Schulranzen nicht verrutscht und der Rücken gleichzeitig entlastet wird.

Sicherheit geht vor! Daher sollte beim Ranzenkauf darauf geachtet werden, dass sich ausreichend Reflektoren auf dem Schulranzen befinden. Denn nur so geht man sicher, dass die Kleinen auf dem Schulweg auch ja nicht übersehen werden.

Doch neben all der Funktionalität, die ein Ranzen haben sollte, ist für das Schulkind natürlich noch eine weitere Sache wichtig: das Design. Und hier wird von den Ranzenherstellern jeder Geschmack bedient. Während Jungen vermutlich eher Dinos oder Autos auf ihrem Schulranzen bevorzugen, greifen Mädchen auch gerne mal zu Pferdemotiven oder Motiven wie Hello Kitty und Prinzessin Lillifee. Und natürlich gibt es passend zum Ranzen auch Turnbeutel und Federtasche im selben Design.

Füller

In einer gut ausgestatteten Federtasche darf neben Bleistift, Anspitzer, Radiergummi und Buntstiften natürlich eines nicht fehlen: ein Füller. Wer denkt, dass beim Kauf eines Füllers eigentlich nicht viel zu beachten ist, der irrt sich. Denn auch hier kann einiges schief gehen.

Zunächst einmal ist es wichtig den Füller entsprechend für Linkshänder oder Rechtshänder auszuwählen, damit er auch optimal in der Hand liegt. Und da man bei den ersten Schreibversuchen auch schon mal ins Schwitzen geraten kann, gibt es Füller-Modelle, die nicht nur ergonomisch sondern auch rutschfest sind.

Brotdose und Trinkflasche

Pause muss sein! Denn wer viel lernt, der hat vor allem auch eines: Hunger und Durst. Und wie  kann man seinen Lunch besser transportieren, als in einer hübschen Brotdose und Trinkflasche? Auch hier gibt es ein vielfältiges Angebot an Designs. Wer es besonders einheitlich mag, wählt die Brotdose und Flasche passend zum Schulranzen aus.

Schultüte

schultüteVermutlich für jedes Kind eines der Highlights am Tag der Einschulung: die Schultüte. Denn in ihr verbergen sich meist viele schöne Kleinigkeiten. Neben Süßigkeiten finden sich in ihr gerne auch mal kleinere Geschenke wie Stifte, ein Füllfederhalter oder aber eine Armbanduhr. Aber mal abgesehen vom Inhalt, gilt in Sachen Schultüte vor allem eines: Je bunter, desto besser. Daher gibt es eine schier unendlich große Auswahl an Schultüten. Walt Disney Motive, Schultüten mit Tieren, Autos oder Blumen, aber auch Schultüten zum Selbstgestalten sind besonders beliebt.

Wie du siehst, kommt da einiges zusammen. Doch damit das Ganze nicht zu sehr auf die Geldbörse schlägt, ist es sinnvoll, einige Anschaffungen online zu tätigen. Denn online ist es häufig deutlich günstiger, da man die Möglichkeit hat, einen Gutschein oder Gutscheincode einzulösen. Viele Kinder Online-Shops haben sich neben Spielzeug und Kindermode auch auf das Schulsortiment spezialisiert. Daher lohnt sich ein Besuch in einem dieser Online-Shops rund um Baby & Kind allemal. Hier gibt es regelmäßig aktuelle Gutscheine und Rabatte, mit denen du bei deinem Einkauf eine Menge sparen kannst!

 

Bildquellen:

Artikelbild: Tim Reckmann / pixelio.de
Schulranzen: Helene Souza / pixelio.de
Schultüte:  Ingrid Ruthe / pixelio.de